[:en]

In 1994, the Artist joined his University on an excursion to the island of Santorini in Greece. Santorini is well known for its typical architecture of whitewashed houses with touches of blue. Walking along the shore it appeared to Arnd that even much of the rubbish carried in by the waves was coloured in blue. He started collecting items of that tone only.

His leisurely walks along the shore had now turned into a mission and day-by-day the amount of collectables grew.

Arnd displayed them in the white wooden key shelf of the hotel. The diversity of the pieces shown in the niches of the shelf is in stark contrast with the geometric white pattern of the shelf itself. The beauty of the variety of materials, of the shapes and tones of blue as well as their different stages of decay only add to the contrast and make the installation very vivid.

It has become second nature to Arnd to take average, everyday objects out of their actual context, to give them a new sense and to transform them into showpieces. It is a theme that recurs in many of his works.

He took his collectibles back to Germany, copied the shelf to the exact measurements and displayed his installation in the foyer of the University’s interior design department.[:de]

1994 hat Arnd im Rahmen eines von seiner Universität organisierten Ausflugs die griechische Insel Santorini besucht. Santorini ist bekannt für seine typische von Weiß- und Blautönen geprägte Architektur. Die Küste entlang spazierend, bemerkte Arnd, dass selbst ein Großteil des Mülls – an den Strand getragen von den Wellen des Meeres-, die Farbe Blau trug. Er begann, genau diese blauen Gegenstände zu sammeln.

Seine entspannten Küstenspaziergänge wurden so zu einer Mission. Tag für Tag wuchs die Zahl der eingesammelten Souvenirs. Arnd zeigte sie in einem weißen Holzregal des Hotels. Die Vielfalt der verschiedenen Teile in den einzelnen Fächern erscheint in starkem Kontrast zu den geometrischen, weißen Strukturen des Regals. Die Schönheit der verschiedenen Materialien, der Formen und Blauschattierungen sowie die unterschiedlichen Stadien des Verfalls unterstützen diesen Kontrast und verleihen der Installation eine große Lebendigkeit.

Einfache, alltägliche Objekte aus ihrem ursprünglichen Kontext zu holen und ihnen einen neuen Sinn einzuflößen, sie in Ausstellungsstücke zu verwandeln, ist dem Künstler in Fleisch und Blut übergegangen. Er nahm seine Sammlung mit zurück nach Deutschland, baute eine exakte Kopie des Regals und präsentierte seine Installation im Foyer der Fakultät für Innenarchitektur seiner Universität.[:zh]

1994年,艾恩与大学同学一起到希腊的圣托里尼岛旅行。圣托里尼岛上建筑的一大特色当属其纯白色的房子和星星点点的蓝色点缀。艾恩在海滩上散步时发现,海浪冲到岸上的许多垃圾甚至都是蓝色的,然后他就开始拾起并收集一件件蓝色的小物件。

就这样,他悠闲的海边漫步变成了一项任务,而且他蓝色收藏品的数量也在一天天地增加。

艾恩将这些物件陈列在住所的白色木质架子上,而这多种多样的蓝色与架子本身的白色形成了鲜明的对比。这些物件材料各异、形状不一,蓝色的深浅,老旧的程度也各不相同,这些都使对比更加强烈,并且使这件装置品十分生动。

艾恩习惯于让普通的日常用品脱离其原有的环境,赋予它们新的含义并将其转化为展示品,这俨然已经成为他的第二属性。而这种理念也在他的许多作品中得以显现。

他将这些收藏品带回德国,复制了一个一模一样的架子,并将这件装置展示在他所在大学室内设计系的大厅中。[:]